x
Newsletter-Anmeldung

Reisedurchfall

Tipps zur Vorbeugung

Vor Reiseantritt

Impfung - Bei Reisen in südliche Länder ist es sinnvoll, sich vor Reiseantritt über die dortigen hygienischen Bedingungen zu informieren und einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Kommen im Reiseziel zum Beispiel Durchfall-Erreger von Typhus oder Cholera häufig vor, ist eine Impfung rechtzeitig vor Reiseantritt sinnvoll. Eine Impfung gegen alle Durchfall-Erkrankungen ist wegen der Vielfalt der Erreger nicht möglich.

Darmstärkung - Die Natur bietet zur Vorbeugung von Reisedurchfall einige wirksame Hilfen an. So kann zum Beispiel zur Unterstützung der Verdauungsfunktion bereits vor Reiseantritt eine Kombination aus Myrrhe, Kaffeekohle und Kamille eingenommen werden. Durch die Eigenschaften der darin enthaltenen Heilpflanzen werden schädliche Stoffe gebunden und ausgeschieden. Außerdem wird die Flüssigkeitsabgabe in den Darm vermindert. So wird auf sanfte Weise die Verdauung unterstützt und stabilisiert. Die Einnahme sollte etwa eine Woche vor Reiseantritt beginnen und während der gesamten Reise fortgesetzt werden.

Im Urlaub

Um Reisedurchfall im Urlaubsland vorzubeugen, gilt dort beim Verzehr von Lebensmitteln generell die Devise: „Gare es, schäle es oder verzichte darauf!“ Denn in vielen Reiseländern sind Leitungswasser, ungekochtes Gemüse oder ungeschältes Obst verunreinigt. Getränke sollten daher nur aus verschlossenen Flaschen getrunken werden, Eiswürfel sind zu meiden. Softeis, Mayonnaise und Milch gehören ebenfalls zu den keimbelasteten Lebensmitteln. Grundsätzlich ist es außerdem ratsam, sich nach jedem Toilettengang und vor jedem Essen gründlich die Hände zu waschen.